ExDetector HC 100 / HC 100 K1

Messfühler

ExDetector HC 100 / HC 100 K

Der Messfühler ExDetector HC 100 wird zur Messung der aktuellen Konzentration explosionsfähiger Gase und Dämpfe eingesetzt.

Mit dem ExDetector HC 100 werden brennbare Gase und Dämpfe im Messbereich von 0 bis 100 % UEG erfasst. Das Messprinzip basiert auf der katalytischen Verbrennung (Wärmetönung). Mit diesem Messprinzip kann eine große Zahl von Gasen z. B. Wasserstoff und Kohlenwasserstoffe überwacht werden.

Der ExDetector HC 100 ist ein besonders vielseitig einsetzbarer Messfühler und ist insbesondere verwendbar in Ex-Zone 1 und in Gesamtsicherheitsystemen die nach SIL-1 eingestuft sind.

Eine Baumusterprüfbescheinigung für die Messfunktion nach RL 2014/34/EU ist vorhanden.

Variante: ExDetector HC 100 K

Die Messfühlerkombination ExDetector HC 100-T und HC 100-K wurde speziell für den Kanaleinbau entwickelt und besitzt einen abgesetzten Transmitter.

Diese spezielle Kombination wird zur Messung der aktuellen Konzentration explosionsfähiger Gase und Dämpfe in einem Leitungsnetz eingesetzt.

Technische Daten

  • EG Baumusterprüfung nach
    RL 2014/34/EU,
    Elektrische Sicherheit des Betriebsmittels:
      II 2G
      Ex de [ib] IIC T6
      PTB 00 ATEX 1075
  • EG Baumusterprüfung nach
    RL 2014/34/EU,
    Messfunktion:
    BAM 03 ATEX 0003 X
  • erfassbare Gase:
    explosionsfähige Gase und Dämpfe

  • Messbereich 0 – 100 % UEG (untere Explosionsgrenze)
  • Messprinzip katalytische Verbrennung (Wärmetönung)
  • lineares Messsignal 4 – 20 mA
  • Einmann-Kalibrierung – direkter Abgleich am Messfühler (optionales Bediengerät)
  • 3-Leitertechnik

Datenblatt

Datenblatt ExDetector HC 100 / HC 100 K

Auswertegeräte

GMC 8022

Beim Auswertegerät GMC 8022 handelt es sich um einen Gasmesscomputer für die Hutschienenmontage.

GMC 8022 E

Beim Auswertegerät GMC 8022 E handelt es sich um einen Gasmesscomputer für 19″-Einschubgehäuse.

Service

Sicherheit muss gewartet werden

Service

Wartung &

Wartungsverträge